Angesichts des bundesweiten Mangels an Lkw-Parkplätzen wird in einer Studie eine bessere Steuerung der Lkw-Ströme gefordert. Außerdem geht es um digitale Anmelde- und Reservierungssysteme für die Nutzung der knappen Parkflächen. Mit digitaler Steuerung könnten etwa Doppelparkplätze nach Abfahrtszeit in der richtigen Reihenfolge angefahren werden, um so Rangierfläche zu sparen, heißt es in einer Studie der Universität Duisburg-Essen zusammen mit der IHK Niederrhein.

Mit Parkplatz-Management für Lastwagen lasse sich künftig womöglich sogar Geld verdienen, sagte Andreas Hoene vom Zentrum für Logistik und Verkehr der Hochschule, der an der Studie mitgearbeitet hat. Schon jetzt zahlten viele Lastwagenfahrer zehn Euro pro Nacht für das Parken. Nach offiziellen Prognosen soll der Lastwagen-Güterverkehr bundesweit von 2010 bis 2030 um 39 Prozent wachsen.

Wenn Ihnen der Beitrag gefällt: Teilen gefällt uns!

veröffentlicht von Redaktion

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.