Ein herkömmlicher Gasgrill erzielt Temperaturen von maximal 450 Grad Celsius. Für den Alltagsgebrauch mit Bratwürstchen und Schweinesteaks ist dies auch vollkommen ausreichend. Wenn man jedoch sein hochwertiges Stück Rind optimal zubereiten möchte, benötigt man Temperaturen von bis zu 900 Grad Celsius.

Das Düsseldorfer Startup-Unternehmen Otto Wilde Grillers hat einen Over-fired Broiler-Gasgrill entwickelt, welcher diese Grilltemperaturen erreicht. Kernstück des Grills sind zwei Infrarot-Gasbrenner, welche die Wärme von oben auf die Fleischoberfläche abstrahlen, sodass sich die hohen Temperaturen gleichmäßig auf das Fleisch auswirken.

Bildquelle: ottowildegrillers.com

Vergangenen Dienstag präsentierten die Otto Wilde Grillers in der VOX-Sendung “Die Höhle der Löwen” Ihr Produkt “Ottos O.F.B” den interessierten Investoren. Zu einem Abschluss kam es aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur Unternehmensbewertung nicht. Da jedoch seit der Aufzeichnung der Sendung bereits einige Zeit vergangen ist, hat sich auch im Unternehmen in der Zwischenzeit einiges getan.

Julia Wilde, die Schwiegertochter des Namensgebers Otto Wilde stand uns für unsere Fragen zur Verfügung.

 

Ihre Internetseite ist sowohl sprachlich als auch vom Design sehr modern umgesetzt. Wie haben Sie Ihr Zielgruppe definiert?

Otto Wilde fertigt Grills für Genießer, die Wert auf gutes Essen und Trinken legen. Dies eint unsere Zielgruppe, die mit Blick auf Berufsgruppen und Alter ansonsten sehr breit gefächert ist.

 

Bei der „Höhle der Löwen“ gab es für Sie keinen Deal. Welche Eindrücke und Erfahrungen nehmen Sie trotzdem aus der Aufzeichnung mit?

Es war eine spannende Erfahrung und es hat uns viel Spaß gemacht, unser Unternehmen vor den Löwen und einem so großen Publikum zu präsentieren. Die Sendung ist eine tolle Chance und wir haben viel mediale Aufmerksamkeit und Bekanntheit gewonnen. Wir haben natürlich auch interessantes Feedback aus der Sendung mitgenommen, z.B. dass Leute, die noch nicht mit der Produktkategorie vertraut sind, unseren Grill evtl. als klein wahrnehmen. Wir haben allerdings mit einem O.F.B. schon über 200 Leute auf einmal an einem Abend satt bekommen. Da die Zubereitung mit dem Gerät sehr schnell ist, und der gesamte Grillvorgang inklusive Vorheizen innerhalb von ca. 10 Minuten abgeschlossen ist, muss man da eigentlich keine Sorge haben. Aber das war sicherlich nochmal ein interessantes Learning für unsere Kommunikation.

 

Sie hatten ja bereits vor einiger Zeit bei Kickstarter eine Crowdfunding-Kampagne durchgeführt. Ist eine weitere Crowdinvesting-Aktion zur Kapitalbeschaffung eine Option für Sie?

Das ist auf jeden Fall eine interessante Option. Die Kickstarter Kampagne hat uns damals nicht nur geholfen, das Startkapital für die Produktion zu beschaffen, wir konnten dadurch auch die Grill-Community in die Produktentwicklung mit einbeziehen, um ihre Ansprüche und Erwartungen an einen hochwertigen Oberhitzegrill sogar zu übertreffen. Durch diesen Co-Development Ansatz sind unsere Kunden sehr zufrieden mit dem O.F.B.

 

In einem Interview mit der Wirtschaftswoche Gründer sprechen Sie die Zusammenarbeit mit Influencern im amerikanischen Markt an. Ein auch in Deutschland durch viele Blogger/Youtuber extrem boomender Werbemarkt. Wie läuft diese Kooperation bei Ihrem Produkt ab? Stellen Sie den Ottos O.F.B. für einen definierten Zeitraum zum Testen zur Verfügung?

Wir schauen uns unsere Partner sehr genau an. Denn wir möchten langfristige Partnerschaften aufbauen – da müssen die Influencer schon gut zu uns passen und umgekehrt genauso. Unseren Partnern stellen wir dann meistens einen Grill dauerhaft zur Verfügung, den sie regelmäßig nutzen können und nicht nur für einen einmaligen Test.

Mit einigen Bloggern/Youtubern arbeiten wir bereits sehr lange zusammen, schon bevor unser Grill überhaupt auf dem Markt war. Inzwischen sind daraus sehr enge Kooperationen und Freundschaften entstanden.

 

Julia Wilde, Bildquelle: Otto Wilde

Wie sehen Ihre Zukunftspläne aus und welche Maßnahmen werden Sie als Nächstes angehen?

Wir wachsen aus eigenen Kräften weiter. Ein wichtiger Meilenstein war für uns der Markteintritt in den USA im Juni, wo wir jetzt intensiv in Marketing & Vertrieb investieren. Auch weitere internationale Märkte sind in Planung. Auch in Europa wollen wir weiter wachsen. Außerdem arbeiten wir an neuen Produkten, aber dazu kann ich noch nicht mehr verraten. Auch unser Team vergrößert sich, mittlerweile sind wir über 10 Leute und sind schon in ein neues, größeres Büro umgezogen.

Informationen zum Produkt finden Sie auf der Firmenwebseite: https://www.ottowildegrillers.com/

Merken

Merken

Merken

veröffentlicht von Patrick

One Comment

  1. […] Wenn Sie weitere Informationen zu Otto Wilde Grillers haben möchten, so legen wir Ihnen das Interview vom letzten Jahr ans Herz, welches wir mit Julia Wilde, der Schwiegertochter des Namensgebers Otto […]

    Antworten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.