Ab nächstem Wochenende rollt in der Fußball Bundesliga wieder der Ball. Während derzeit auf allen Sportkanälen – ob Print oder online – die Kader der Bundesligisten analysiert und über Meister- und Abstiegskandidaten berichtet wird, bereitet sich eine neue Plattform für Fußballanhänger auf Ihren Startschuss am 18. August vor.

Das Düsseldorfer Unternehmen SoccerBrands GmbH bietet seinen Besuchern mit Tivela ab nächster Woche eine innovative Mischung aus Social Media, Faninteressen (News, Statistiken, Livescores) und Marken welche direkt mit einem Mausklick shopübergreifend in einem Warenkorb gesammelt und bestellt werden können.

Tivela bedient damit die große Zielgruppe der Fußballinteressierten in Deutschland. Deren vorhandenes Social-Media-Potenzial wird seitens der Vereine nur geringfügig abgerufen (Siehe auch den Artikel Social Media Performance in der Fußball-Bundesliga: Kein Verein ruft sein Potenzial auf Facebook ab). Diese Lücke möchte Tivela nun teilweise schließen indem Informationen dem Nutzer gebündelt zur Verfügung gestellt werden.

Tivela

Das “Tivela”-Team: Mike Hanke, Sven Wenzel und Thorben Marx (von links)

Unterstützung bekommt das Startup durch die beiden Ex-Bundesligaprofis Mike Hanke und Thorben Marx, welche durch Ihre Kontakte und Erfahrungswerte wichtige Kenntnisse in die Entwicklung der Seite einbringen konnten.

 

Sven Wenzel, Geschäftsführer der SoccerBrands GmbH hat uns in einem schriftlichen Interview unsere Fragen beantwortet und das Projekt “Tivela” genauer erklärt:

Herr Wenzel, pünktlich zum Bundesligastart am 18. August starten Sie Ihre Onlineplattform Tivela.com. Betrachtet man die Internetseite lässt sich erahnen was die Besucher künftig dort geboten bekommen. Aber vielleicht können Sie uns Ihr Projekt dennoch kurz beschreiben?

TIVELA ist ein First-Mover-Konzept, welches Profifußballer, Fans und Markenhersteller verbindet. Wir zeigen an einer Stelle alle relevanten Informationen über Profifußballer:

Liveticker, Facts & News im Lifestyle-Modus, Insights und behind the scenes des Profifussballers, die Marken der Spieler (Lifestyle-Produkte aller Art) und sämtliche Social-Media-Feeds der Spieler. Alle Informationen aus dem Berufsleben und Privatleben des Spielers.

Unser Konzept wird eine innovative Plattform in Form einer Lifestyle-Arena sein, wo die Fans die Möglichkeit haben, den Lifestyle der Stars zu erleben und sogar die Möglichkeit haben, die jeweiligen Produkte direkt zu kaufen.

TIVELA ist präsent als Desktop-Version, Mobile Version und als App für Iphone und Android Handys. Da wir den Fans die Möglichkeit geben wollen, dass sie an einem Platz sämtliche Spieler-relevanten Informationen (Statistiken, News und Lifestyle) erhalten, haben wir auch Schnittstellen zu den führenden Social-Media-Kanälen vorgesehen. Dabei spielen für uns folgende Kanäle eine Rolle: Facebook, Twitter, Spotify und Instagram.

 

Viele ambitionierte Startups finanzieren sich über Crowdfunding-Plattformen. Haben Sie sich ebenfalls Investoren ins Boot geholt?

Aus meinem Netzwerk konnte ich einen erfahrenen Investor gewinne, der in unserer Konzeption als Business-Angel agiert. Wir haben somit einen Großinvestor.

 

Mit Mike Hanke und Thorben Marx haben Sie zwei bekannte ehemalige Bundesligaspieler im Team. Wie kam hier der Kontakt zustande und welche Aufgaben übernehmen die beiden EX-Profis?

Ich habe Mike Hanke auf einer Hochzeit kennengelernt. Thorben habe ich über Mike kennengelernt. Mike und Thorben sind die Schnittstelle zu den Profifußballern und Medienvertretern. Ihre langjährigen Kontakte und sehr guten Beziehungen zu vielen Journalisten macht es für unser Start-Up einfacher, schneller wahrgenommen zu werden. Mein Fußballnetzwerk und das Netzwerk von Mike und Thorben ergänzen sich perfekt. Da wir ein Portal für Profifussballer bauen, war von Anfang an entscheidend, dass wir die richtigen Erfahrungswerte einbringen. Mike und Thorben haben zusammen fast 30 Jahre Profifußball – Erfahrung, ein sehr großes Netzwerk und über 500 Bundesliga-Spiele. So konnten wir die perfekten Anforderungen für die Spieler kreieren.

 

Sie verwenden auf Ihrer Seite die CloudBasket-Technologie von QOne. Dies bedeutet, dass die Besucher Ihrer Seite die durch die Spieler gezeigte Mode und Accessoires mit einem Klick und shopübergreifend erwerben können. Wie läuft dies logistisch ab? Wer stellt die Artikel online?

Eine patentgeschützte und zertifizierte Technologie ermöglicht es TIVELA, dass wir bereits zu Beginn ein theoretisches Warenangebot mit über 11,5 Mio Produkten anbieten können.

Redaktionell vertaggen (kennzeichnen) wir Produkte anhand von Bildern. Diese generieren wir aus den Social-Media-Feeds der Spieler, Kampagnen-Motiven jeweiliger Sponsoren und Werbepartnern der Spieler oder Kampagnen für Mode-Labels und allen anderen Lifestyle-Produkten.

Unser Schwerpunkt liegt auf Authentizität, wir wollen bewusst die spontanen Bilder von Instagram, Facebook und Twitter vertaggen, da diese Bilder den authentischen Lifestyle zeigen.

 

Wie haben Sie Ihre Zielgruppe definiert? Ist es geplant die Plattform künftig auf weitere Sportarten auszubauen um beispielsweise auch die für Mode und Lifestyle wichtige weibliche Zielgruppe anzusprechen?

Wir fokussieren uns zunächst auf das Thema Fussball, da es in Deutschland 33 Mio Fußball-Interessierte gibt. Für den Dezember ist UK geplant und für Anfang des Jahres Spanien, Italien und Frankreich. Weiterhin treiben wir die Einführung in China voran, da wir mit unserer Technologie auch Shops anbinden können, die außerhalb der EU liegen.

 

 

Merken

Wenn Ihnen der Beitrag gefällt: Teilen gefällt uns!

veröffentlicht von Redaktion

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.