Kategorie: Fresenius Medical Care

Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, von denen sich weltweit mehr als 2,8 Millionen Patienten regelmäßig einer Dialysebehandlung unterziehen. In einem Netz aus 3.579 Dialysezentren betreut das Unternehmen weltweit 306.366 Dialysepatienten. Fresenius Medical Care ist zudem der führende Anbieter von Dialyseprodukten wie Dialysegeräten und Dialysefiltern. Im Bereich Versorgungsmanagement baut das Unternehmen sein Angebot zusätzlicher medizinischer Dienstleistungen rund um die Dialyse aus. Fresenius Medical Care ist an der Börse Frankfurt (FME) und an der Börse New York (FMS) notiert.

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA refinanziert Kreditvereinbarung vorzeitig zu günstigeren Konditionen

Fresenius Medical Care, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, hat seine besicherte syndizierte Kreditvereinbarung mit einer Laufzeit bis 2019 vorzeitig zu günstigeren Konditionen refinanziert und verlängert. Die modifizierte Kreditvereinbarung ist unbesichert und niedriger verzinst....

/ 12. Juli 2017

Fresenius Medical Care stellt neue Peritonealdialyse-Flüssigkeiten mit reinem Bikarbonat-Puffer vor

Fresenius Medical Care, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, erweitert das Produktangebot für die Peritonealdialyse (PD) um zwei Dialyseflüssigkeiten. Beide Produkte enthalten reine Bikarbonat-Puffer und haben erheblich reduzierte Anteile an Glukose-Abbauprodukten (UltraLow GDP). Mit...

/ 14. Juni 2017

Fresenius Medical Care mit starkem ersten Quartal 2017

Deutliches Umsatzwachstum von 14 %1 dank guter Entwicklung in allen Regionen und im Bereich Versorgungsmanagement Konzernergebnis1,2 mit 17 % noch stärker gewachsen als Umsatz Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Übernahme von australischem Tagesklinik-Betreiber Cura Group abgeschlossen Kennzahlen (nach IFRS) in Mio...

/ 6. Mai 2017

Fresenius Medical Care setzt sich nach starkem Geschäftsjahr neue anspruchsvolle Wachstumsziele für 2017

Ziele für 2016 erreicht Umsatz steigt 2016 um 7 % (+7 % bereinigt 1) EBIT wächst um 13 %, EBIT-Marge steigt auf 14,7 % Konzernergebnis steigt um 21 % (+16 % bereinigt 2) Sehr gute Geschäftsentwicklung bei Gesundheitsdienstleistungen, insbesondere in...

/ 26. Februar 2017

Fresenius Medical Care übernimmt Mehrheit an australischem Tagesklinik-Betreiber Cura Group

Fresenius Medical Care, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, übernimmt die Mehrheit an der Cura Group („Cura“), einem führenden Betreiber von Tageskliniken in Australien. In 19 privaten Tageskliniken in Australien bietet Cura verschiedenste ambulante...

/ 3. Februar 2017

Fresenius Medical Care erhält Vergütungsnachzahlung in den USA

Fresenius Medical Care Holdings, Inc., die nordamerikanische Tochtergesellschaft der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC), erhält eine Vergütungsnachzahlung für Behandlungen von US-Kriegsveteranen zwischen Januar 2009 und 15. Februar 2011. Damit endet ein seit März 2014 laufendes Verfahren mit...

/ 1. Februar 2017

Gericht zu Klage von Patientenvertretern und Dialysebetreibern in USA: Geplante CMS-Verordnung bleibt weiter außer Kraft

Die geplante Verordnung der US-Gesundheitsbehörde CMS (Centers for Medicare und Medicaid) über finanzielle Zuschüsse zur Krankenversicherung von bedürftigen Dialysepatienten bleibt außer Kraft. Eine entsprechende einstweilige Verfügung hat das zuständige US-Gericht am Mittwoch erlassen, nachdem Patientenvertreter und Dialyseanbieter, darunter Fresenius Medical...

/ 27. Januar 2017

Führungswechsel bei Fresenius Medical Care Nordamerika

Fresenius Medical Care, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, hat William (Bill) Valle (56) die Leitung der Region Nordamerika übertragen. Valle übernimmt die Position am 16. Januar 2017. Er folgt auf Ronald (Ron) Kuerbitz...

/ 16. Januar 2017

Gemeinsame Klage von Patientenvertretern und Dialysebetreibern in USA: Gericht setzt Inkrafttreten geplanter Verordnung aus

Das von Fresenius Medical Care Holdings, Inc. (FMCNA) gemeinsam mit Patientenvertretern und anderen Dialyseanbietern in den USA angerufene US-Gericht hat am Donnerstag entschieden, dass eine neue Verordnung der amerikanischen Gesundheitsbehörde CMS (Centers for Medicare und Medicaid) nicht wie geplant am...

/ 16. Januar 2017

Fresenius Medical Care schließt sich gemeinsamer Klage von Patientenvertretern und Dialysebetreibern in USA an – geplante Verordnung benachteiligt bedürftige Dialysepatienten

Fresenius Medical Care Holdings, Inc. (FMCNA) hat gemeinsam mit Patientenvertretern und anderen Dialyseanbietern in den USA eine Klage gegen das Inkrafttreten einer neuen Verordnung der amerikanischen Gesundheitsbehörde CMS (Centers for Medicare und Medicaid) eingereicht. Diese Verordnung würde – vereinfacht gesagt...

/ 9. Januar 2017

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA: Auswirkungen von potenziellen Regulierungsänderungen

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA: Auswirkungen von potenziellen Regulierungsänderungen DGAP-Ad-hoc: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Stellungnahme Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA: Auswirkungen von potenziellen Regulierungsänderungen 07.01.2017 / 02:31 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation...

/ 7. Januar 2017

Dr. Dominik Heger wird neuer Leiter Investor Relations bei Fresenius Medical Care

Dr. Dominik Heger übernimmt zum 5. Januar 2017 die Leitung Investor Relations und Corporate Communications bei Fresenius Medical Care, dem weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen. Er folgt auf Oliver Maier, der nach knapp 17...

/ 2. Dezember 2016

Fresenius Medical Care stellt Reporting auf IFRS um und berichtet künftig in Euro

Die Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA wird die Finanzberichterstattung ab 1. Januar 2017 nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) vornehmen. Ab diesem Zeitpunkt wird das Unternehmen nicht mehr in US-Dollar berichten, sondern in Euro. Die Berichterstattung gemäß...

/ 1. Dezember 2016