Schnell kann es passieren, dass eine dringende Rechnung übersehen wurde. Falls es aber bereits das

Ende des Monats ist und das Budget bereits aufgebraucht wurde, dann sind solche negative Überraschungen natürlich nur schwer zu finanzieren. Bei kleinen Beträgen lohnt es sich durchaus solche Rechnungen mit Hilfe eines Minikredit zu finanzieren. So kann man sich die hohen Kosten eines Dispositionskredites sparen und wählt hierbei die günstigere Alternative. Hierbei hilft ein Onlinevergleich der Konditionen, beispielsweise bei minikredit24.net/eilkredit/.

Der Vorteil von Minikrediten

Echte Minikredite haben einige Vorteile, um solche Rechnungen zu begleichen. Wird mal wieder auf die Schnelle Geld benötigt, so kann dieses innerhalb von wenigen Stunden mit einem Eilkredit zur Verfügung stehen. Der Hauptvorteil ist hierbei, dass die Kreditbewilligung sehr unkompliziert verläuft.

Da die Geldmengen relativ gering sind, ist das Risiko für den Kreditgeber überschaubar. Es findet hierbei keine aufwendigen Bonitätsprüfungen statt, sondern das Geld wird unkompliziert innerhalb von wenigen Stunden zur Verfügung gestellt.

Euro

Bildquelle: Vladyslav Starozhylov/shutterstock

Die Kosten des schnellen Kredits

Anders als bei den meisten Kreditabschlüssen nehmen die meisten Anbieter solch schneller Kredite keine Zinsen, sondern verlangen einen fixen Betrag in Abhängigkeit von der Schnelligkeit der Kreditversorgung und der Geldsumme. Die Kosten variieren hierbei je nach Anbieter, schwanken allerdings in Bereichen zwischen 39 Euro und 169 Euro. Positiv anzumerken ist hierbei die Schnelligkeit mit der der Kredit zur Verfügung gestellt wird. Im schnellsten Falle kann das Geld bereits innerhalb von 60 Minuten überwiesen werden.

Günstiger wird es natürlich, wenn man auf die teuren Express-Optionen verzichtet. Dann kann der Kredit innerhalb von 7 bis 15 Tagen genutzt werden.

Generell ist zu sagen, dass gerade bei Kleinstbeträgen von unter 100 Euro, die Gebühr verhältnismäßig hoch ist. Mit einem ansteigen der Kreditsumme und mit dem Verzicht auf die Express Optionen werden die Kredite dagegen wesentlich günstiger. Man sollte daher gründlich abwägen, ob man die Express Option auch wirklich benötigt. Weiterhin kann man die Kosten geringer halten, indem man direkt eine größere Summe als Kredit aufnimmt, anstatt des Öfteren Kleinstbeträge in Anspruch zu nehmen.

Den Eilkredit online abschließen

Die Kleinstkredite haben den Vorteil, dass sie online abgeschlossen werden können. Ist das Geld wirklich mal knapp und es kommt auf jede Minute an, dann muss man nicht erst zur nächsten Bankfiliale laufen und dort auf einen Mitarbeiter warten. Es geht hier viel einfacher, indem man sich auf die Online-Anbieter bezieht.

Für Neukunden kann sich jedoch eine Verzögerung und eine längere Bearbeitungsdauer ergeben. Dies hängt damit zusammen, dass bei der Neuaufnahme eines Kunden die Bonität geprüft wird und die Identität belegt werden muss. Auch wenn die Kredite innerhalb kürzester Zeit vergeben werden, hat die Sicherheit einen hohen Stellenwert. Denn es soll kein Missbrauch von Identitäten vorkommen und die Bonität sollte ebenfalls im groben eingeschätzt werden.

Sind sie bereits bei einem Online-Anbieter registiert, so fällt die Identitäts-und Bonitätsprüfung natürlich weg. Als Bestandskunde kann man hierbei auf die schnellsten Wege einer Kreditvergabe hoffen. So kann man selbst größere Kreditsummen innerhalb kürzester Zeit erhalten.

Anbieter kurz vorgestellt

Möchten sie einen Kleinstkredit aufnehmen, so sollte dies am besten online geschehen. Dazu können sie auf verschiedenen Portalen einen Kreditvergleich online betrachten. Im Folgenden werden drei Anbieter und deren Leistungen näher betrachtet.

Cashper

Der günstigste Anbieter ist zudem derjenige bei dem die höchste Kreditsumme angeboten wird. So kann man als Bestandskunde die Maximalsumme von 1500 Euro ganz unkompliziert erhalten. Bei einem effektiven Jahreszins von gerade mal 7,95% halten sich die Kosten zudem in Grenzen. Cashper hat sowohl eine 24h Expressauszahlung, als auch eine Kreditvergabe trotz Schufaeintrag im Programm. Nicht in den Genuss dieses Kredites kommen allerdings Selbständige, die bei diesem Anbieter keinen Kredit zur Verfügung gestellt bekommen.

Vexcash

Ein weiterer Anbieter dieser Kleinstkredite ist Vexcash. Dieser ist zwar mit einem effektiven Jahreszins von 13,9% teurer als Cashper, allerdings können hier auch Selbständige erfolgreich einen Kredit erlangen. Die Maximalsumme beträgt allerdings nur rund 1000 Euro.

Xpresscredit.de

Sollten die beiden vorhergenannten Möglichkeiten nicht zufriedenstellend sein, so gibt es auch noch Xpresscredit.de als Anbieter solcher schnellen Kredite. Mit einer Maximalsumme von gerade mal 600 Euro und einem effektiven Jahreszins von 10,36% sind die Konditionen allerdings nicht gerade überragend. Kredite werden zudem nicht an Personen vergeben, die über einen negativen Schufaeintrag verfügen, oder selbstständig sind.

Fazit des Eilkredits

Wer schnell und unkompliziert an eine relativ große Geldsumme kommen möchte, für den ist die Aufnahme eines Minikredits wesentlich besser als der Gang zum Pfandleiher oder die Nutzung des Dispokredites. Das Geld kann innerhalb weniger Stunden genutzt werden und die Zinsen sind bei einem effektiven Jahreszins von teilweise nicht mal 8% zudem überschaubar.

mit freundlicher Unterstützung von minikredit24

veröffentlicht von Sanja

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.