Capital Markets Day 2017: HELLA will profitablen Wachstumskurs fortsetzen

– Starke Positionierung in den Wachstumsfeldern Autonomes Fahren, Elektrifizierung, Digitalisierung und Individualisierung

– Prognose für das Geschäftsjahr 2017/2018: Währungsbereinigtes Umsatzwachstum sowie Anstieg des bereinigten EBIT in Höhe von 5 bis 10 Prozent

Lippstadt, 30. Juni 2017. Die HELLA KGaA Hueck & Co., einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, ist in einer guten Position, um von den globalen Trends der Automobilbranche zu profitieren und das profitable Wachstum zu beschleunigen. Auf dem diesjährigen Capital Markets Day am Unternehmenssitz in Lippstadt informierte die Geschäftsführung gestern Analysten und Investoren über die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Wesentliche Eckpfeiler der Strategie sind die weitere Stärkung von technologischer Exzellenz und Innovationsführerschaft sowie der Ausbau marktführender Positionen in allen relevanten Geschäftsfeldern. Positiv zur Geschäftsentwicklung soll zudem die Weiterentwicklung der Segmente Aftermarket und Special Applications sowie der kontinuierliche Fokus auf operative Exzellenz beitragen.

Für das laufende Geschäftsjahr 2017/2018 (1. Juni 2017 bis 31. Mai 2018) geht die HELLA Geschäftsführung von einem währungsbereinigten Umsatzwachstum sowie Anstieg des bereinigten EBIT in Höhe von 5 bis 10 Prozent gegenüber dem abgelaufenen Geschäftsjahr aus. Zielgröße für die bereinigte EBIT-Marge sind rund 8 Prozent. Damit wird der Automobilzulieferer seinen Wachstumskurs im gerade angelaufenen Geschäftsjahr beschleunigen und deutlich stärker als der globale Automobilmarkt wachsen.

Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung, erläuterte den Teilnehmern zur Eröffnung des Kapitalmarkttages die gute Ausgangsposition: “Als Innovationsführer mit einem starken technologischen Fokus ist HELLA bestens positioniert, um von den großen Trends der Automobilbranche zu profitieren und die Zukunft der Mobilität aktiv voranzubringen.”

Angetrieben wird das Wachstum vor allem durch die globalen Branchentrends Autonomes Fahren, Elektrifizierung, Digitalisierung sowie Individualisierung, bei denen HELLA gut aufgestellt ist. So gehört das Unternehmen schon heute zu den weltweit führenden Anbietern von Radarsensoren und bietet Kamerasoftware für autonome Fahrfunktionen an. Aufgrund der Kompetenz im Bereich des intelligenten Energiemanagements ergeben sich für HELLA zusätzliche Wachstumschancen aus der voranschreitenden Elektrifizierung von Fahrzeugen. Auch der Trend zur Digitalisierung unterstützt den Kurs des Unternehmens. Das zeigt sich beispielsweise ganz konkret an der zunehmenden Verbreitung der hochauflösenden Matrix LED-Scheinwerfer. Mit der Entwicklung der Liquid Crystal HD Technologie, die voraussichtlich ab 2020 zum Einsatz kommen wird, treibt HELLA die Digitalisierung des Lichts weiter voran. So werden sich durch die LCD-Technologie aufgrund ihrer hohen Auflösung und Detailschärfe ganz neue Wege in der automobilen Lichttechnik ergeben. Mit Blick auf den Trend der zunehmenden Individualisierung arbeitet HELLA darüber hinaus an einer Reihe fortschrittlicher Lichtkonzepte für individualisierte Funktionalitäten sowohl bezüglich Innen- als auch Außenbeleuchtung.

 

 

Pressemitteilung, inhaltlich verantwortlich: Hella

Wenn Ihnen der Beitrag gefällt: Teilen gefällt uns!

veröffentlicht von Redaktion

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.